German Open 2017

BMW Open 2017

BMW Open 2017

Tour

ODLUM BROWN VANOPEN
SELECT MATCH
Date 2017-08-14
City Vancouver
Country Canada
Money $100,000
Round 1 / 8
Surface Hard (o)
Field 32
Series Challenger Serie

Archive

 

Ranking

2017-08-14

Profile

FirstnameCedrik-MarcelSurnameStebeNationalityCountryGermanyAge26 (10/09/1990)City of birthMuehlackerResidenceVaihingen an der EnzHeight6'0" (183 cm)Weight154 lbs (70 kg)PlaysLeft-HandedBackhandDouble-HandedTurned Pro2010Single Ranking128Double RankingN/ASingle Career High71 Single High Date02/13/2012Doubles Career High376 Doubles High Date07/09/2012Single Career Titles0Doubleas Career Titles0Single Career Won/Loss19-28Doubles Career Won/Loss2-6Single Year to Date Titles0Doubles Year to Date Titles0Single Year to Date Won/Loss4-4Doubles Year to Date Won/Loss0-0Career Prize Money$678,339Year to Date Prize Money$86,925

News & Media

     
  •   Jul, 2017
  • Stebe gewinnt, Altmaier raus

    Sieg und Niederlage zum Auftakt in Hamburg.

    Qualifikant Cedric-Marcel Stebe hat seinen Erfolgslauf in Hamburg fortgesetzt, Daniel Altmaier ist in Runde eins hingegen ausgeschieden.



    Cedric-Marcel Stebe hat sich im Duell der Qualifikanten bei den German Open in Hamburg nach 92 Minuten gegen Damir Dzumhur mit 6:3 und 6:4 durchgesetzt. Nachdem es im ersten Satz ein wahres Break-Festival gab, behielt der ehemalige deutsche Davis-Cup-Spieler schließlich souverän die Oberhand. In der zweiten Runde trifft Stebe nun auf Diego Schwartzman aus Argentinien, der sich sicher gegen den Österreicher Andreas Haider-Maurer durchgesetzt hatte.

    Nicht mehr dabei ist Daniel Altmaier, der sich im Eröffnungsspiel auf dem Center Court gegen French-Open-Achtelfinalist Horacio Zeballos tapfer wehrte - sich aber nach 1:48 Stunden mit 6:7 (2) und 4:6 geschlagen geben musste. Altmaier tritt in Hamburg mit Tommy Haas noch im Doppel-Wettbewerb an.

  • Erfolgreicher Start für TennisBase-Trio in Braunschweig

    Nach einem echten Großkampftag bei dem ATP Challenger Sparkassen OPEN sind nun die Achtelfinals komplett. Und dabei gab es gleich in der ersten Runde ein echtes Favoritensterben, denn mit dem Argentinier Horacio Zeballos und dem Brasilianer Thomaz Bellucci sind der Topgesetzte und der Titelverteidiger im Gleichschritt ausgeschieden. Auch Florian Mayer ist nicht mehr dabei - anders Yannick Hanfmann, Maximilian Marterer und Cedrik-Marcel Stebe.



    Zeballos, die Nummer 48 der Weltrangliste, musste dabei gegen den über 120 Plätze hinter ihm rangierenden Deutschen Yannick Hanfmann beim Stande von 3:6, 2:4 wegen Rückenbeschwerden aufgeben. Hanfmann der lange College Tennis in den USA spielte und vor einigen Wochen bei den BMW Open sein ATP-Debüt mit dem Einzug ins Viertelfinale feierte, zeigte sich nach seinem ersten Auftritt in Braunschweig zufrieden. „Ich habe aber gemerkt, dass bei ihm etwas nicht stimmt, von daher ist bei mir auch noch Luft nach oben“, sagte er.

    Auch Titelverteidiger Thomaz Bellucci musste schnell seine Tasche packen. Gegen den starken Portugiesen Gastao Elias unterlag er vor allem im zweiten Satz deutlich mit 5:7, 2:6.

    Neben dem Topgesetzten und dem Titelverteidiger haben mit Dustin Brown und Florian Mayer zwei der ganz großen Publikumslieblinge des mit 127.000 Euro dotierten Turniers zum Auftakt verloren. Brown setzte die Zuschauer der bei ihm üblichen Achterbahn der Gefühle aus. Gegen den Italiener Marco Cecchini startete die Nummer sieben der Setzliste zwar schwach, brillierte nach dem 3:6 aber mit 6:1. Während er dabei die gesamte Palette seines Könnens zeigte, dominierte im entscheidenden Durchgang wieder das gradlinige Spiel des Italieners, der mit 6:3 in die zweite Runde einzog.

    Auch Florian Mayer unterlag in drei Sätzen. Gegen den Kroaten Victor Galovic geriet er von Beginn an unter Druck und konnte sich nur im zweiten Satz zeitweise freispielen. Neben Hanfmann stehen mit Oscar Otte, Cedrik-Marcel Stebe, Yannick Maden und Maximilian Marteter vier weitere Deutsche in Runde zwei des ATP Challengers. Marterer besiegte mit dem Japaner Taro Daniel die Nummer fünf der Setzliste mit 2:6, 6:4, 7:6 – trug also ebenfalls zum Favoritenstreben bei. Otte und Maden hatten in rein deutschen Duellen ihre Gegner Louis Wessels und George von Massow jeweils in zwei Sätzen besiegt.

  • TennisBase-Quartett in Braunschweig am Start

    TennisBase-Quartett in Braunschweig am Start!

    Vier Spieler aus der TennisBase starten heute in die erste Runde der Sparkasse OPEN in Braunschweig (ATP-Challenger-Turnier)



    Am Montag startete das Hauptfeld der 24. Auflage des ATP Challengers Sparkassen OPEN. Mit dabei in Braunschweig vier Profis der TennisBase Oberhaching: Florian Mayer, Yannik Hanfmann, Maximilian Marterer und Cedrik-Marcel Stebe.

    Im mit 127.000€ dotierten Challenger in Braunschweig sind neun Spieler aus den Top 100 im Hauptfeld vertreten. Darunter der top-gesetzte Argentinier Horacio Zeballos. Außerdem sind mit Titelverteidiger Thomaz Belluci aus Brasilien und Florian Mayer, der das Turnier 2013 gewinnen konnte, weitere Top-Spieler im von der ATP Tour zum „besten Challenger der Welt“ gekürten Turnier vertreten. Aus der TennisBase spielen neben Mayer auch Yannik Hanfmann, Maximilian Marterer und Cedrik-Marcel Stebe in Braunschweig.

    Alle vier Spieler der TennisBase beginnen heute ihre erste Runde. Auf dem Center Court muss Florian Mayer  gegen den Kroaten Viktor Galovic ran, der am Sonntag den Recanati Challenger in Italien gewinnen konnte.

    Direkt im Anschluss an die Partie spielt Yannik Hanfmann. Ihn erwischte ein schweres Los: Der 25-Jährige bekommt es bereits in der ersten Runde mit dem an eins gesetzten Argteninier Zeballos zu tun.

    Am Wochenende kam Cedrik-Marcel Stebe als ungesetzter noch ins Finale des ATP Challengers in Marburg. Der Linkshänder musste sich am Samstag nur dem Serben Filip Krajinovic geschlagen geben. Heute hat Stebe in Braunschweig den Ungarn Attila Balazs zum Gegner.

    Der vierte teilnehmende Spieler aus Oberhaching, Maximilian Marterer, steht in seiner ersten Runde dem an fünf gesetzten Taro Daniel aus Japan gegenüber. Für ihn ist es nach 2014 und 2015 bereits die dritte Teilnahme an den Sparkassen OPEN.

  • Finale in Marburg: Stebe weiterhin in Topform

    ATP-Challenger/ITF-Round-up: Stebe mit Endspiel.

    Der lange verletzte Cedrik-Marcel Stebe klettert das Ranking immer weiter nach oben. Nach seinem kürzlichen Sieg in Poprad im Juni erreichte er nun das Finale in Marburg.



    Im Endspiel zweiter Ungesetzter unterlag Stebe hier dem Serben Filip Krajinovic mit 2:6, 3:6, damit riss nach neun Siegen in Folge ein schöner Lauf. Stebe wird dank der tollen Wochen wieder an den Top 150 der Welt schnuppern.

    Einen Doppeltitel beim Future in Saarlouis gewann Christoph Negritu an der Seite von Patrick Grigoriu mit einem 7:6 (2), 6:4-Sieg über Marc Giner/Patrick Mayer, ebenso Lukas Ollert in Telfs mit Marc-Andrea Hüsler durch ein 7:5, 7:5 gegen Pascal Brunner und Gavin van Perperzeel sowie das Duo Robin Kern/Sami Reinwein dank eines 6:1, 6:3 über Simon Navarro/Marcelo Plaza in De Haan/Belgien.

    Negritu stand zudem im Einzel-Halbfinale, wo er dem Turniersieger Tristan Meraut unterlag, ebenso Pascal Meis in Middelburg/Niederlande, wo er gegen Botic van de Zandschulp verlor.

     
  •   Jul, 2017
  • Stebe gewinnt, Altmaier raus

    Sieg und Niederlage zum Auftakt in Hamburg.

    Qualifikant Cedric-Marcel Stebe hat seinen Erfolgslauf in Hamburg fortgesetzt, Daniel Altmaier ist in Runde eins hingegen ausgeschieden.



    Cedric-Marcel Stebe hat sich im Duell der Qualifikanten bei den German Open in Hamburg nach 92 Minuten gegen Damir Dzumhur mit 6:3 und 6:4 durchgesetzt. Nachdem es im ersten Satz ein wahres Break-Festival gab, behielt der ehemalige deutsche Davis-Cup-Spieler schließlich souverän die Oberhand. In der zweiten Runde trifft Stebe nun auf Diego Schwartzman aus Argentinien, der sich sicher gegen den Österreicher Andreas Haider-Maurer durchgesetzt hatte.

    Nicht mehr dabei ist Daniel Altmaier, der sich im Eröffnungsspiel auf dem Center Court gegen French-Open-Achtelfinalist Horacio Zeballos tapfer wehrte - sich aber nach 1:48 Stunden mit 6:7 (2) und 4:6 geschlagen geben musste. Altmaier tritt in Hamburg mit Tommy Haas noch im Doppel-Wettbewerb an.

  • Erfolgreicher Start für TennisBase-Trio in Braunschweig

    Nach einem echten Großkampftag bei dem ATP Challenger Sparkassen OPEN sind nun die Achtelfinals komplett. Und dabei gab es gleich in der ersten Runde ein echtes Favoritensterben, denn mit dem Argentinier Horacio Zeballos und dem Brasilianer Thomaz Bellucci sind der Topgesetzte und der Titelverteidiger im Gleichschritt ausgeschieden. Auch Florian Mayer ist nicht mehr dabei - anders Yannick Hanfmann, Maximilian Marterer und Cedrik-Marcel Stebe.



    Zeballos, die Nummer 48 der Weltrangliste, musste dabei gegen den über 120 Plätze hinter ihm rangierenden Deutschen Yannick Hanfmann beim Stande von 3:6, 2:4 wegen Rückenbeschwerden aufgeben. Hanfmann der lange College Tennis in den USA spielte und vor einigen Wochen bei den BMW Open sein ATP-Debüt mit dem Einzug ins Viertelfinale feierte, zeigte sich nach seinem ersten Auftritt in Braunschweig zufrieden. „Ich habe aber gemerkt, dass bei ihm etwas nicht stimmt, von daher ist bei mir auch noch Luft nach oben“, sagte er.

    Auch Titelverteidiger Thomaz Bellucci musste schnell seine Tasche packen. Gegen den starken Portugiesen Gastao Elias unterlag er vor allem im zweiten Satz deutlich mit 5:7, 2:6.

    Neben dem Topgesetzten und dem Titelverteidiger haben mit Dustin Brown und Florian Mayer zwei der ganz großen Publikumslieblinge des mit 127.000 Euro dotierten Turniers zum Auftakt verloren. Brown setzte die Zuschauer der bei ihm üblichen Achterbahn der Gefühle aus. Gegen den Italiener Marco Cecchini startete die Nummer sieben der Setzliste zwar schwach, brillierte nach dem 3:6 aber mit 6:1. Während er dabei die gesamte Palette seines Könnens zeigte, dominierte im entscheidenden Durchgang wieder das gradlinige Spiel des Italieners, der mit 6:3 in die zweite Runde einzog.

    Auch Florian Mayer unterlag in drei Sätzen. Gegen den Kroaten Victor Galovic geriet er von Beginn an unter Druck und konnte sich nur im zweiten Satz zeitweise freispielen. Neben Hanfmann stehen mit Oscar Otte, Cedrik-Marcel Stebe, Yannick Maden und Maximilian Marteter vier weitere Deutsche in Runde zwei des ATP Challengers. Marterer besiegte mit dem Japaner Taro Daniel die Nummer fünf der Setzliste mit 2:6, 6:4, 7:6 – trug also ebenfalls zum Favoritenstreben bei. Otte und Maden hatten in rein deutschen Duellen ihre Gegner Louis Wessels und George von Massow jeweils in zwei Sätzen besiegt.

  • TennisBase-Quartett in Braunschweig am Start

    TennisBase-Quartett in Braunschweig am Start!

    Vier Spieler aus der TennisBase starten heute in die erste Runde der Sparkasse OPEN in Braunschweig (ATP-Challenger-Turnier)



    Am Montag startete das Hauptfeld der 24. Auflage des ATP Challengers Sparkassen OPEN. Mit dabei in Braunschweig vier Profis der TennisBase Oberhaching: Florian Mayer, Yannik Hanfmann, Maximilian Marterer und Cedrik-Marcel Stebe.

    Im mit 127.000€ dotierten Challenger in Braunschweig sind neun Spieler aus den Top 100 im Hauptfeld vertreten. Darunter der top-gesetzte Argentinier Horacio Zeballos. Außerdem sind mit Titelverteidiger Thomaz Belluci aus Brasilien und Florian Mayer, der das Turnier 2013 gewinnen konnte, weitere Top-Spieler im von der ATP Tour zum „besten Challenger der Welt“ gekürten Turnier vertreten. Aus der TennisBase spielen neben Mayer auch Yannik Hanfmann, Maximilian Marterer und Cedrik-Marcel Stebe in Braunschweig.

    Alle vier Spieler der TennisBase beginnen heute ihre erste Runde. Auf dem Center Court muss Florian Mayer  gegen den Kroaten Viktor Galovic ran, der am Sonntag den Recanati Challenger in Italien gewinnen konnte.

    Direkt im Anschluss an die Partie spielt Yannik Hanfmann. Ihn erwischte ein schweres Los: Der 25-Jährige bekommt es bereits in der ersten Runde mit dem an eins gesetzten Argteninier Zeballos zu tun.

    Am Wochenende kam Cedrik-Marcel Stebe als ungesetzter noch ins Finale des ATP Challengers in Marburg. Der Linkshänder musste sich am Samstag nur dem Serben Filip Krajinovic geschlagen geben. Heute hat Stebe in Braunschweig den Ungarn Attila Balazs zum Gegner.

    Der vierte teilnehmende Spieler aus Oberhaching, Maximilian Marterer, steht in seiner ersten Runde dem an fünf gesetzten Taro Daniel aus Japan gegenüber. Für ihn ist es nach 2014 und 2015 bereits die dritte Teilnahme an den Sparkassen OPEN.

  • Finale in Marburg: Stebe weiterhin in Topform

    ATP-Challenger/ITF-Round-up: Stebe mit Endspiel.

    Der lange verletzte Cedrik-Marcel Stebe klettert das Ranking immer weiter nach oben. Nach seinem kürzlichen Sieg in Poprad im Juni erreichte er nun das Finale in Marburg.



    Im Endspiel zweiter Ungesetzter unterlag Stebe hier dem Serben Filip Krajinovic mit 2:6, 3:6, damit riss nach neun Siegen in Folge ein schöner Lauf. Stebe wird dank der tollen Wochen wieder an den Top 150 der Welt schnuppern.

    Einen Doppeltitel beim Future in Saarlouis gewann Christoph Negritu an der Seite von Patrick Grigoriu mit einem 7:6 (2), 6:4-Sieg über Marc Giner/Patrick Mayer, ebenso Lukas Ollert in Telfs mit Marc-Andrea Hüsler durch ein 7:5, 7:5 gegen Pascal Brunner und Gavin van Perperzeel sowie das Duo Robin Kern/Sami Reinwein dank eines 6:1, 6:3 über Simon Navarro/Marcelo Plaza in De Haan/Belgien.

    Negritu stand zudem im Einzel-Halbfinale, wo er dem Turniersieger Tristan Meraut unterlag, ebenso Pascal Meis in Middelburg/Niederlande, wo er gegen Botic van de Zandschulp verlor.

     
  •   Jul, 2016
  • Alexander Lohmann/ Besucher

    Schade es sollte nicht reichen für die Hauptrunde bei schönem Wetter. Stebe : Satral 4 : 6 / 4 : 6 Letzte Chance nun noch im Doppel viel Glück.
  • Alexander / Besucher

    Hamburg: C.-M. Stebe (GER) : G. Andreozzi (ARG) 6 : 2 / 6: 1 Tolles Match mit tollem Lob und anschließenden Stop Ball - Mach weiter so. Hat mich gefreut dich mal wieder getroffen zu haben. Drück dir die Daumen das du weiter kommst.